Nutella Cookies mit Fleur de Sel

DSC_3147a

Heute hab ich noch ein Nutella Cookies Rezept für Euch. Ganz einfach und vor allem schnell. Für Notfälle sozusagen. Und oben drauf hab ich etwas Fleur de Sel gestreut, das bildet ein ganz tollen Kontrast zu der Süße der Kekse. Schmeckt toll! Intensiviert wird der Nutella Geschmack durch Schokostückchen und Nutella-Nester (dazu später) im Keks.

Fleur de Sel ist Meersalz, das besonders sorgfältig durch Handarbeit gewonnen wird und dadurch einen eigenen Geschmack bekommt, etwas feiner und fast milder. Die Salzkristalle sind unterschiedlich groß, was man auch sieht, und etwas feuchter. Ich hab das einmal gekauft, weil es mir bei unserem Supermarkt ins Auge gesprungen ist, aber ihr könnt es wirklich durch normales Meersalz ersetzen. Gröbere Kristalle schauen natürlich hübscher aus.

Inspiriert wurde ich von Sallys Baking Addiction.

Zutaten:

  • 150g weiche Butter
  • 150g brauner Zucker
  • 100g Zucker
  • 1 Ei und 1 Dotter
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 150g Nutella
  • 295g Mehl
  • 1 1/4 TL Natron
  • 1 TL Maizena
  • 1/2 TL Salz
  • 120g Schokochips oder gehackte Zartbitter-Schokolade

Backrohr auf 175°C vorheizen. 2 Backbleche vorbereiten.

Butter cremig rühren, Zucker hinzufügen und weiter rühren. Dann Eier und Vanille einrühren und die Hälfte vom Nutella.

Mehl mit Natron, Maizena und Salz vermischen und in den Teig rühren. Schokochips untermischen. Der Teig wird recht fest. Und dann die andere Hälfte vom Nutella nur ganz wenig unterheben, dass der Teig marmoriert bleibt und man später in so ein weiches Nutella-Nest beißen kann. 🙂

Mit einem Esslöffel Portionen aus dem Teig stechen und zu Kugeln formen und mit genügend Abstand aufs Backblech legen.

10 Minuten bei 175°C backen und dann am Blech 5 Minuten auskühlen lassen. Mit dem Salz bestreuen und auf einem Gitter ganz auskühlen lassen. Oder auch nicht 😉

DSC_3135a

Meine anderen Nutellakekse findet ihr hier. Welche jetzt besser sind…. keine Ahnung 🙂 Das ältere Rezept wird vielleicht ein bisschen flacher.

Maltesers-Cupcakes

Was ist Eure Lieblingssüßigkeit? Einer meiner Favoriten sind Maltesers… da muss ich echt aufpassen, dass nicht die ganze Packung auf einmal weg ist. 🙂 Und deswegen sollten die mal dringend in einen Cupcake:

DSC_3123a

Cupcakes (für 24 Stück):

  • 50g Ovomaltine
  • 2 TL Kakao
  • 190g Mehl
  • 1/2 TL Natron
  • 1 Prise Salz
  • 250g Zucker
  • 280g weiche Butter
  • 4 Eier
  • 3 EL Milch

Ofen auf 170°C Umluft vorheizen, 2 Muffinbleche einfetten oder mit Papierförmchen vorbereiten.

Butter weich rühren, Zucker dazu rühren, Eier einzeln dazugeben, cremig schlagen. Ovomaltine, Kakao, Mehl, Natron und Salz in die Schüssel geben, bisschen mischen und dann mit der Milch ordentlich verrühren.

In die Muffinförmchen geben und bei 170°C ca. 20 Minuten backen. Auskühlen lassen.

Topping:

  • 150g weiche Butter
  • 1/2 TL Ovomaltine
  • 4 TL Milch
  • 330g Staubzucker
  • 50g Maltesers
  • Maltesers für die Deko

Die Butter ein paar Minuten cremig aufschlagen bis sie ganz hell und fluffig ist. Währenddessen die Ovomaltine in der Milch etwas auflösen.

Den Staubzucker sieben und in zwei Portionen zur Butter geben gut verrühren. Ovomaltinemilch dazugeben und nochmal 3-5 Minuten aufschlagen.

Maltesers zerbröseln (so fein man mag) und in die Buttercreme unterrühren.

Auf die kalten Cupcakes dressieren (Vorsicht, die Creme ist bröselig wegen den Maltesers-Stückerl) oder mit einer kleinen Palette oder Messer aufstreichen. Mit Maltesers verzieren. Genießen!

DSC_3122a

Wenn ich die wieder mache, probier ich eine Creme mit Pudding oder Mascarpone. Buttercreme ist wohl nicht soooo meins. Aber die anderen (vor allem die Kids) waren sehr zufrieden! 😉 Und die Maltesers-Brösel in der Creme sind super gut!