Zitronen-Limetten-Guglhupf

DSC_3067a

Wenn ihr Lust auf was saftig Frisches habt, das zitronig den Gaumen kitzelt, dann ist dieser Guglhupf genau das Richtige für euch. 🙂 Und: Sauer macht auch noch lustig!

Zutaten:

  • 3-4 Limetten
  • 2 Bio-Zitronen (oder nur Bio-Limetten)
  • 300g weiche Butter
  • 200g Zucker
  • Prise Salz
  • 6 Eier
  • 300g Mehl
  • 50g Speisestärke
  • 1 Pkg. Backpulver
  • 6 EL Milch
  • 150g Staubzucker (für den Guss)

Ofen auf 160°C Umluft vorheizen, Gugelhupfform einfetten und mit Mehl ausstäuben.

Zitronenschale von den 2 Biozitronen abreiben und Limettensaft auspressen.

Butter mit Zucker und Salz ein paar Minuten ganz cremig rühren. Die Eier einzeln unterrühren, eventuell schon etwas Mehl dazugeben, wenn die Masse gerinnt. Jetzt kommt das Mehl, das Backpulver, die Speisestärke, die Zitronenschale, 6 EL Limettensaft und die Milch dazu und werden kurz untergerührt.

Teig in die Form füllen und 40-45 Minuten backen. Abkühlen lassen und dann aus der Form stürzen.

Für den Guss 150g Staubzucker mit etwas Limettensaft (und event. etwas Wasser) zu einem dickflüssigen Zuckerguss verrühren und über den Kuchen rinnen lassen. Mit Limettenscheiben oder Zitronenscheiben verzieren.

Herzi Pralinen

DSC_3080a

Heute am Valentinstag gibts viele Herzis!

Bei mir mit Milch- und dunkler Schokolade, Nutella und gerösteten Haselnüssen. Mjam!

DSC_3077a

Und nen dicken Schmatzer an Mr. Babsibackt, der Valentinstag hasst wie die Pest. 🙂 Hihi!

Beeren Muffins

DSC_3056a

Gehen superschnell und schmecken lecker. Und sind sehr saftig! Und gehen superhoch auf!

Zutaten:

  • 375g Mehl
  • 4 TL Backpulver
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Zimt
  • 2 Eier
  • 150g Zucker
  • 50g brauner Zucker
  • 240ml Milch
  • 120ml Öl
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 215g Beeren
  • eventuell ein paar Schokochips für oben drauf

Damit die Muffins schön hoch aufgehen, hab ich sie am Anfang mit höherer Temperatur gebacken und etwas mehr Backpulver in den Teig gegeben.

Ofen auf 210°C vorheizen, 15 Muffinförmchen vorbereiten. Ist für eine 12-Form etwas zu viel Teig.

Eier und Zucker schaumig rühren. Milch, Öl und Vanille unterrühren. Mehl, Backpulver, Salz und Zimt unterrühren bis alles vermengt ist. Zum Schluss die Beeren unterheben. Bei Tiefkühl-Beeren doppelt vorsichtig sein, sonst wird der Teig blau oder rot. 😉

Muffinformen befüllen, ganz voll machen! Ihr könnt auch noch ein paar Schokostücken oben drauf streuen. In den Ofen schieben und 5 Minuten bei 210°C backen, dann auf 190°C zurückdrehen und nochmal 16 Minuten weiterbacken bis sie leicht braun werden.

Wenn ihr es etwas gesünder haben wollt, ersetzt eine Hälfte des Mehls durch Vollkornmehl, funktioniert tadellos!

DSC_3059a

Zitronen Cupcakes

 

DSC_3030a

Endlich komme ich dazu, die Zitronen Cupcakes zu posten, die ich schon im Jänner gebacken habe. Ich war im Tochter-Geburtstag- und Schiurlaub-Stress… 🙂

Ich hab ja schon die Meringues und das Lemon Curd gepostet und jetzt gibt’s die passenden Cupcakes dazu. Rezept ist von der Cupcake Jemma.

Zutaten Cupcakes:

  • 250g Mehl
  • 250g Zucker
  • 1/2 TL Natron
  • 270g Butter
  • 4 Eier
  • Schale von 4 Bio-Zitronen
  • 1 1/2 EL Zitronensaft
  • 1 1/2 EL Milch
  • Lemon Curd, ca. 150g

Ofen auf 175°C vorheizen, 2x 12 Muffinformen vorbereiten.

Butter mit Zucker schaumig rühren, Eier einzeln unterrühren. Mehl, Natron, Milch, Zitronenschale und Zitronensaft unterrühren bis alles gut vermengt ist.

In die Muffinformen füllen (werden ungefähr halbvoll), 20 Minuten backen. Wenn sie ausgekühlt sind, mit einem kleinen Löffel oder einem Kochlöffelstiel ein Loch oben rein machen und einen Klacks Lemon Curd reinfüllen.

Buttercreme:

  • 150g weiche Butter
  • 335g Staubzucker
  • 2 EL Zitronensaft
  • 5 Meringues

Die Butter ein paar Minuten cremig schlagen bis sie ganz hell und fluffig ist. Dann löffelweise den gesiebten Staubzucker zugeben und wieder kräftig schlagen. Zitronensaft dazu und wieder 3-5 Minuten weiter schlagen. Die Meringues in kleine Stücke brechen und in die Buttercreme reinbröseln, kurz unterheben.

Mit einem Löffel auf auf den Cupcakes verteilen und noch ein bisschen Lemon Curd darüber geben (am besten mit einem Spritzbeutel).

 

Schmecken super zitronig süß und die Buttercreme ist zwar nochmal sehr süß (deswegen hab ich nicht viel davon drauf getan), aber durch die Meringues-Stückchen ganz besonders! Ist halt ein bisschen mehr Arbeit, Lemon Curd und Meringues auch noch zu machen, aber das kann man ja auch ein paar Tage vorher erledigen.

Die süßen Eulen-Muffinförmchen sind übrigens vom dm, und ich bin ganz begeistert, weil sie nicht ganz durchweicht waren nach dem Backen. Bei den meisten Förmchen erkennt man das Muster dann gar nicht mehr.