Cheesecake mit Heidelbeeren

DSC_2679a

Mein erster Cheesecake! War ich vielleicht aufgeregt. 🙂 Kennt jemand den Cheesecake vom McDonalds? Den find ich extrem lecker. So einen will ich selber backen.

Den Keksboden hab ich mit verschiedenen Keksen gemacht, als Resteverwertung, mit ein bisschen geriebener Schokolade. Und oben drauf hab ich Heidelbeeren getan, mit etwas Marmelade darunter, weil ja Sommer und Beerenzeit ist.

Ich habe mich auch für ein einfaches Rezept ohne Wasserbad und anderem Schnick Schnack entschieden, hat super funktioniert, der Kuchen hatte keine erwähnenswerten Risse!

Rezept:

  • 1,5 Becher Kekse, zerbröselt (kann auch weniger sein)
  • 50g dunkle Schokolade, gerieben
  • 80g geschmolzene Butter

 

  • 1100g Frischkäse (ca. 6,5 Pkg. zu 175g)
  • 250g Creme fraiche
  • Schale einer kleinen Bio-Zitrone
  • 4 Eier
  • 1 TL Salz
  • 1TL Vanilleextrakt
  • 240g Zucker
  • 1/4 Cup Mehl

 

  • Heidelbeeren
  • Heidelbeermarmelade
  • eventuell etwas Zucker und Zitronensaft

 

Ofen vorheizen auf 160°C.

Zuerst wird der Boden gemacht. Kekse (ich hatte übrigens Dinkel-Vollkornkekse und Spekulatius) und Schoko reiben, geschmolzene Butter dazugeben und in einer 26cm Springform am Boden verteilen (ich hatte nur eine 28cm), am Rand etwas hochziehen und gut festdrücken. Bei 160°C 8 Minuten backen.

Für die Creme Frischkäse,  Creme fraiche und Zucker cremig rühren, Salz, Zitronenzesten und Vanille dazurühren. Eier einzeln dazugeben, dann das Mehl dazu und nur mehr kurz mischen.

In die Tortenform mit dem Boden füllen und bei 160°C  1 Stunde 30 Minuten backen (bis der Rand anfängt goldbraun zu werden). Bitte auf ein Blech stellen oder mit Alufolie umwickeln, weil etwas Butter unten aus der Form raustropft.

Aus dem Rohr nehmen, komplett abkühlen lassen. Und dann über Nacht in den Kühlschrank stellen.

Weil meine Heidelbeermarmelade natürlich fast aus war, hab ich aus einem Teil der Beeren eine Art Marmelade gekocht (mit etwas Zucker und Zitrone und ein bissi Gelierhilfe aufkochen und abkühlen lassen). Cheesecake mit Marmelade bestreichen, Beeren drauf und nochmal für ein paar Stunden in den Kühlschrank.

DSC_2675a

Und  mitten beim Backen kam der Schock. SCH*! Ich hab das Mehl vergessen! Das wird nie was! Können wir dann mit dem Strohhalm aus der Form trinken! Alles umsonst. Die hundert Packerl Frischkäse vergeudet. Schnüff…. 😦

Aber, wie durch ein Wunder ist er immer fester geworden. Und am nächsten Tag konnte man ihn schneiden! JAAAAAA!

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Also, wenn ihr wollt, könnt ihr das Mehl weglassen :-). Ob das geschmacklich was verändert hat, kann ich nicht sagen. Einem Freund war es zu topfig (ich musste sein Stück fertig essen! Skandal!). Mir hats geschmeckt 🙂 Obwohl der vom Maci besser war…. aber das sag ich nicht…

Weiß jemand, warum bei manchen Rezepten der Boden gebacken wir und bei manchen nicht? Das wird ich auch noch herausfinden….

Advertisements

Staubmonster Cake Pops

Kennt ihr diese Staubwaugerl? Staubflusen. Diese Staubdinger, die sich zu großen Kugeln zusammenrollen und sich dann unter Bett und Kasten verstecken? Und dann rausgeweht werden, obwohl man grad gestaubsaugt hat?

Tja, von diesen Dingern werden wir bald viel haben… Unsere liebe Mary hat uns verlassen, geht in ihre wohlverdiente Pension. Und lässt uns allein mit diesen STAUBMONSTERN! AAAARGL!

Und deswegen hab ich ihr zum Dank gleich welche mitgegeben. :-{} Superschokige kleine Staubmonster. Hässlich. Pfui.

DSC_2652a

Rezept:

  • 340g Mehl
  • 60g Kakao
  • 2 TL Natron
  • 1/2 TL Salz
  • 230ml Buttermilch
  • 200g Zucker
  • 2 Eier
  • 120ml Öl
  • 1 Vanillezucker
  • je eine Hand voll Vollmilch- Dunkle und Weiße Schokoladestückchen

Backrohr auf 175 Grad vorheizen.
Mehl, Kakao, Backpulver und Salz vermischen.

Eier, Zucker und Öl Zucker cremig rühren, Buttermilch und Vanille dazugeben. Gut mischen.
Mehlmischung dazugeben, kurz unterrühren. Schokostücke unterheben.
In eine Kastenform füllen und 55 min bei 175 Grad backen. Hat länger gebraucht mit der vielen Schoko drinnen!

Hab übrigens nur den halben Kuchen verwendet (ca. 22 Cake Pops)

Frosting:

Wieder mal gepfuscht, weil ich zu wenig Frischkäse hatte  😉

  • 80g Frischkäse
  • 80g Kakaopulver (süß! also Benco oder so)
  • 2 ordentliche TL Nutella

Sind sehr gut geworden! Ich muss mal welche mit noch mehr Nutella machen.

DSC_2668a

Meine Kinder haben natürlich begeistert mitgeholfen!